Presseberichte

Christkindlmarkt in Großkarolinenfeld

Montag, 27 November 2017 12:01
Der 14. Großkarolinenfelder Christkindlmarkt, den wieder das Wirtschaftsforum, unter der Leitung von 2. Bürgermeisterin Lilo Wallner durchgeführt wird, ist sicher wieder ein Treffpunkt für die ganze Familie. Auf dem Kolbererplatz eröffnet der Markt am Samstag, 9. Dezember um 14.30 Uhr seine Pforten. An 2 Tagen können die Besucher sehen, staunen und kaufen nach Herzenslust. Angeboten werden von den Hobbykünstlern an den Verkaufsständen auf dem Kolbererplatz und im Hof der Grundschule handgefertigte Krippen und Krippenfiguren aus Südtirol, Töpferwaren, handgefertigte Mützen, Schals, Edelholzschreibgeräte, Christbaumschmuck und Weihnachtsdeko, Geschenke und Dekoartikel aus Filz und vieles mehr.. Aus Tattenhausen kommen Honig, Kerzen, Schnäpse und Met zum Verkauf. In der Max-Joseph-Halle findet wieder eine Verkaufsausstellung der Künstlergruppe des Kunstvereins Karo-Art statt. Das kulinarische Angebot reicht vom…

Volkstrauertag in Großkarolinenfeld

Montag, 27 November 2017 11:59
„Der Volkstrauertag sei heute noch brandaktuell“ so Bürgermeister Bernd Fessler bei seiner Ansprache zum Volkstrauertag am Kriegerdenkmal in Großkarolinenfeld. Seiner Einschätzung nach werde dem Wert des Friedens in der gesellschaftlichen und politischen Diskussion zu wenig Gewicht beigemessen. Der Friede muss aber Priorität Nummer eins haben, und als Weg dahin haben damals unsere Väter und Großväter den Artikel 1 ins Grundgesetz geschrieben.“ Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Dem habe sich alles unterzuordnen, auch wenn das manchmal unbequem sei und mit Kosten verbunden sein kann. Missachtung der Menschenwürde sei eine Kriegserklärung an alle Menschen, so das Gemeindeoberhaupt. Das muss uns Maxime sein, verehrte Anwesende, alles andere wäre leichtsinnig und unverantwortlich. Anschließend legte er, zusammen mit dem Vorstand des Krieger- und Reservistenvereins…

Ehrenamtskarte für die Feuerwehr

Dienstag, 14 November 2017 09:14
Die Ehrenamtskarte des Landkreises Rosenheim verlieh Landrat Wolfgang Berthaler, als Dank und Anerkennung für ihr ehrenamtlichen Leistungen zum Wohle der Bürger, an eine Reihe junger Feuerwehrfrauen- und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Großkarolinenfeld. Die Urkunden überreichte in einer kleinen Feierstunde (von links) Erster Kommandant Günter Rausch, Bürgermeister Bernd Fessler und Vorstand Markus Schrank. Bürgermeister Bernd Fessler gratulierte den neuen Besitzer der Ehrenamtskarte. Es sei ein gutes Zeichen nach Außen wenn so viele aktive Feuerwehrler diese Anerkennung bekämen. Alt und Jung in dieser Kombination sei für die Großkarolinenfelder Wehr ein besonderes Aushängeschild, so das Gemeindeoberhaupt. Die Goldene Ehrenamtskarte erhielten noch Markus Schrank, Martin Bronauer, Bonifaz Heilmann und Thomas Wenzel.
In einer kleinen Feierstunde ehrte die Freiwillige Feuerwehr Großkarolinenfeld die beiden Jugendwarte Michael Ebert (2. von links) und Michael Jegg (3.von links). Dank und Anerkennung gebühre den Jugendwarten für ihr großes Engagement um den Nachwuchs der Feuerwehr, so Bürgermeister Bernd Fessler bei der Übergabe der Geschenke und Urkunden. Auch Erster Kommandant Günter Rausch (links) und Erster Vorstand Markus Schrank (2. von rechts) gratulierten den Jugendwarten für diese Auszeichnung, die sie für ihren großartigen Einsatz um die zurzeit neun Jugendlichen, erhielten. Die jungen Menschen an die vielen Aufgabengebiete der Feuerwehr heranführen sei für sie eine interessante Aufgabe, bestätigten die Jugendwarte.
Vor 50 Jahren gaben sich die Bürokauffrau Rosa Liebscher und der Angestellte im Außendienst Konrad Liebscher in der Kirche Maria-Stern in Neukirchen am Simssee das Jawort. Die jungen Leute waren bei der Firma Stumbeck in Rosenheim beschäftigt. Dort lernte der Rosenheimer Konrad seine aus Riedering stammende Rosa kennen und lieben. 46 Jahre war er bei dieser renommierten Firma Rosenheims als zuverlässiger und fleißiger Mitarbeiter geschätzt. Rosi Liebscher wechselte dann als Verwaltungsangestellte zum Straßenbauamt Rosenheim. Aufgrund ihres Fachwissens und ihrer Freundlichkeit war sie dort sehr beliebt. Die junge Familie zog nach Großkarolinenfeld wo die Tochter Claudia und der Sohn Konrad geboren wurden. Als talentierter Musiker hat es Konrad Liebscher Junior bis zum bekannten Kirchenmusiker in Bad Aibling gebracht. Er spielt nicht…

25 Jahre Posaunenchor

Dienstag, 14 November 2017 09:11
In einem Festgottesdienst in der evangelischen Karolinenkirche in Großkarolinenfeld feierte der Posaunenchor sein 25 jähriges Gründungsjubiläum. Dieser aus 18 Laien-Musikern bestehende Posaunenchor, die viel Freude am Musizieren haben, bereichert bereits ein viertel Jahrhundert das musikalische Leben in der Gemeinde Großkarolinenfeld. Unter der Leitung von Hans Joachim Sieck treten die Musiker mit Chorälen, modernen Liedern sowie alter und neuer Musik bei kirchlichen und weltlichen Anlässen auf. Der Posaunenchor wird gern gehört bei Gottesdiensten in der evangelischen Karolinenkirche, der Waldweihnacht, dem Turmblasen oder den Berggottesdiensten. Zur Freude der Besucher wirken die Musiker beim ökumenischen Pfarrfest und beim Christkindlmarkt mit. Aber auch bei den Kirchentagen im Leipzig und Wittenberg war der Posaunenchor zu Gast. Jetzt wurde Jubiläum gefeiert. Während des Jubiläumsgottesdienstes würdigte Pfarrer…

Anfangsschießen der Altschützen

Donnerstag, 12 Oktober 2017 07:33
Die Altschützengesellschaft Großkarolinenfeld eröffnete die Schießsaison 2017/2018 mit dem Anfangsschießen. 27 Schützen kämpften im fairen Wettbewerb an den Schießständen im Sportheim an der Max-Josefstaße um die Anfangsscheibe. Bei der Preisverteilung bedankte sich erster Schützenmeister Thomas Führer bei Claudia und Alfons Rieder, die die Anfangsscheibe stifteten. Strahlender Gewinner beim Anfangsschießen war Gregor Blenk vor Christian Führer und Thomas Riel. Gleichzeitig lud Thomas Führer die Schützinnen und Schützen zur Vereinsmeisterschaft, die am Samstag, 28. Oktober stattfindet, ein. Der Deckert-Pokal werde am 11. November ausgeschossen und das Nikolausschießen sei am 25. November. Am 9. Dezember sei dann das Weihnachtsschießen. Er wünschte sich auch für diese Schießabende wieder eine rege Beteiligung.

Musikalisches Ramasuri

Donnerstag, 12 Oktober 2017 07:24
Gute Laune ist Trumpf beim Live-Musik-Erlebnis des Sportvereins Großkarolinenfeld. Die Live-Musik-Fans kommen garantiert auf ihre Kosten, wenn am Samstag, 21. Oktober ab 19. 30 Uhr, sich die Pforten der Max-Joseph-Halle in Großkarolinenfeld zum ersten musikalischen „Ramasuri“ der Region öffnen. Nicht weniger als fünf Live-Music-Acts verschiedenster Musikrichtungen, angeführt von der Gruppe „Late68“, warten auf die Besucher. „Das wird ein Live-Musik-Erlebnis für Oid und Jung“, sind sich die Veranstalter einig. Zum Einstieg gibt es zünftige „boarische“ Stückl aus dem Oberland, präsentiert vom „Abwinkler Dreigesang“, beheimatet am Tegernsee. In der Folge bietet Liedermacher „Mani“ mit Begleitung selbst-und handgemachte Musik und thematisiert dabei humorvoll allerlei Lebenslagen, Die beiden werden dann von dem 9köpfigen Kleinorchester „Die Band“ abgelöst, dessen Bandbreite von Fals Domino bis Truckstop…

Altschützen wählten Vorstandschaft

Dienstag, 10 Oktober 2017 07:48
Zentrales Thema bei der Jahreshauptversammlung der Altschützengesellschaft Großkarolinenfeld war die Neuwahl der Vorstandschaft. Unter der Wahlleitung von Heribert Greiner, Gerhard Riedl und Edissa Führer wurden folgende Mitglieder gewählt. In der langen Liste der Vorstandsmitglieder gab es kaum Veränderungen. Wieder gewählt wurde Thomas Führer zum Ersten Schützenmeister und Helmut Tristl zum 2. Schützenmeister. Weiterhin ist Bernhard Fritsche 1. Kassier und Sandra Sepp 2. Kassenverwalterin. Auch Christian Führer als 1. Schriftführer und Sabine Meyler als 2. Schriftführerin behielten ihren Posten. Neu in die Vorstandschaft wurde Michael Mair gewählt. Er übernimmt den Jugend- und Sportleiter. Zweite Sport- und Jugendleiterin ist Sabine Meyler. Zu Beisitzer wurden Hans Baumer, Robert Lindl und Inge Riedl gewählt. Fähnriche sind weiterhin Andreas Gröschl und Karl Reif. Den Posten…

Wo die Biene ist, ist Gesundheit

Mittwoch, 04 Oktober 2017 06:58
„Wo die Biene ist, ist Gesundheit“. Unter diesem Motto hat der Bienenzuchtverein Großkarolinenfeld und Umgebung zum Spatenstich für den Lehrbienenstand eingeladen. Auf der ökologischen Ausgleichfläche an der Pfaffenhofener Straße am Ortsrand von Großkarolinenfeld soll ein Lehrbienenstand geschaffen werden. Vorstand Andreas Sollinger begrüßte die zahlreichen Gäste, darunter Otto Lederer Mitglied des Bayerischen Landtages, die drei Bürgermeister Bernd Fessler, Lilo Wallner und Emil Maier, Ingrid Wittner vom Bund Naturschutz, Max Sollinger von der Gemeinde Schechen, Angela Sollinger, als Kreisvorsitzende und die Bayerische Honigprinzessin Doris Grünbauer. In kurzen Worten ging er auf den Sinn dieses Lehrbienenstandes ein. Ziel sei es eine wöchentliche Regionalsprechstunde für Imker und Verbraucher mit Imkerprodukten, vielen Infos rund um die Biene zu veranstalten. Nur ein gut ausgebildeter Imker könne…

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)


Diese Seite benötigt Cookies. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?