Neuigkeiten

2 junge Feuerwehrfrauen und 6 junge Feuerwehrmänner legten mit Bravour in Theorie und Praxis die Prüfung zum Jugendleistungsabzeichen bei der Feuerwehr Großkarolinenfeld ab. Zu den grundlegenden Tätigkeiten des Feuerwehrdienstes gehören Schlauchleitung legen, der Rettungsknoten und Zielwurf, die von jungen Fuerwehrlreren mit Geschick und Konzentration gemeistert wurden. Während der Kreisjugendwart Manuel Pöhmerer die jungen Kameradinnen und Kameraden für ihre hervorragende Leistung lobte, gratulierte Kreisbrandmeister Rudolf Huber zum hervorragenden Abschluss der Prüfung.“Euch werden alle diese Aufgaben die ihr heute in der Sollzeit erfüllt habt, das ganze Feuerwehrleben begleiten„ so der Kreisbrandmeister. Des vollen Lobes waren auch Bürgermeister Bernd Fessler und Kommandant Günter Rausch über den erfolgreichen Abschluss der Prüfung. Das Jugendleistungsabzeichen erhielten Jessica Meyler, Lisa Hoheisel, Marinus Schrank, Matthias Wenzel, Benedikt Fadle, Philipp Weyerer, Korbinian Zacherl und Michael Vorleitner. Die Ausbilder waren die Jugendwarte Michael Ebert und Michael Jegg.

Freigegeben in Presseberichte
Dienstag, 17 September 2019 06:40

Elisabeth Gstatter feierte ihren 85. Geburtstag

Elisabeth Gstatter aus Großkarolinenfeld konnte an ihrem 85. Geburtstag auf ein arbeitsreiches und bewegtes Leben zurückblicken. Die Gstatter Liesl, wie sie im Volksmund genannt wird, ist in Krumau an der Moldau (heute Tschechien) geboren und bis 1946 in der Buchdruckerei ihrer Familie mit ihren Schwestern wohlbehütet aufgewachsen. Durch die Vertreibung aus der angestammten Heimat fand die Familie dann bei einer Bauernfamilie in Übersee am Chiemsee eine neue Heimat. Nach der Schule erlernte sie den Beruf einer Metzgereifachverkäuferin. Elisabeth Gstatter wollte sich nach der Lehre verändern. So fand sie in Rosenheim bei der Metzgerei Angerer einen neuen Arbeitsplatz. Dort lernte die ihren Fritz kennen und lieben. Beide gaben sich 1954 in der Christkönigkirche in Rosenheim das Ja-Wort. Aus der Ehe ging ein Sohn hervor. Beide machten sich Selbständig und eröffneten zunächst am Salzstadel und dann später am Ludwigsplatz in Rosenheim ein Metzgereifachgeschäft, die sie 12 Jahre führten. 48 Jahre waren die Gstatters mit ihrem Imbiss-Stand auf dem Herbstfest in Rosenheim. „Meine Leberkäs-Semmeln waren heiß begehrt“, erzählte Frau Gstatter der 2. Bürgermeisterin Lilo Wallner, die die Glückwünsche der Gemeinde, verbunden mit einem Geschenk, überbrachte. Unter den zahlreichen Gratulanten war auch der katholische Geistliche Pfarrer Drago Curic. Das Ehepaar Gstatter zog in das Haus der Eltern des Ehemannes in der Pfälzerstraße in Großkarolinenfeld. Dort pflegte die Jubilarin über viele Jahre aufopferungsvoll bis zu deren Tod ihre Schweigermutter. Auch den Tod ihres Ehemannes Fritz Gstatter im Jahre 2002 musste Elisabeth Gstatter beklagen. Elisabeth Gstatter, die im Ort sehr beliebt ist, besucht jeden Dienstag die Zusammenkunft mit Gleichgesinnten beim ökumenischen Seniorenclub im evangelischen Pfarrstadel. Heute wird die Jubilarin, die gesundheitlich etwas angeschlagen ist, von ihrer Nichte Ursula, Michaela und der Enkelin Belinda abwechslungsweise liebevoll betreut.

Freigegeben in Presseberichte
Home Neuigkeiten Artikel nach Datum gefiltert: Montag, 16 September 2019

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)


Diese Seite benötigt Cookies. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?