Neuigkeiten
Montag, 19 August 2019 13:16

Kräuterbuschen für einen guten Zweck

Eine Gruppe Frauen von der katholischen Frauengemeinschaft Großkarolinenfeld banden Kräuterbuschn, die sie am Hochfest Maria Himmelfahrt auf dem Kirchplatz verkauften. Pfarrer Drago Curic weihte die Buschn, die aus 7 verschiedenen Kräutern, wie Johanniskraut, Schafgarbe, Königskerze, Thymian, Eisenhut, Klee und Beifuß zusammen gebunden wurden. Die Kräuterbuschn verherrlichen Maria als ein Symbol für die heilwirkende Kraft Gottes am Menschen. Der Erlös wird mit dem Erlös aus dem Weihnachtsmarkt zusammengelegt und dann in drei gleiche Teile an die Aktion für das Leben, Nachbarschaftshilfe und das Kinderprojekt Hope in Indien gespendet.

Freigegeben in Presseberichte
Montag, 19 August 2019 11:22

Manege frei beim Ferienprogramm

Manege frei beim Ferienprogramm in Großkarolinenfeld. Die jungen Künstler übten, unter der Leitung der Zirkusdirektorin Luise Grimmeisen (2. von links), Jonglieren, Teller drehen, Diabolo werfen und vieles mehr wie bei einem großen Zirkus. Es machte ihnen viel Spaß. Wenn sie fleißig üben, könnten sie dann vielleicht dann einmal in einem echten Zirkuszelt auftreten. .

Freigegeben in Presseberichte

„Mit einer hervorragenden Leistung habt ihr die Leistungsprüfung „Gruppe im Löscheinsatz“ erfolgreich abgelegt“, so Kreisbrandinspektor Hans Huber. Neun Frauen und Männer von der Großkarolinenfelder Wehr stellten sich zur Leistungsprüfung, die vom Kreisbrandmeister Rudolf Huber, Kommandant Florian Huber und Kreisbrandinspektor Franz Huber abgenommen wurde. Auch Kreisbrandmeister Rudolf Huber lobte die Gruppe junger Feuerwehrmänner und die Feuerwehrfrau Marlene Meindl, die als Gruppenleiterin die Prüflinge bestens auf diese Prüfung vorbreitet hatte. Auf die Feuerwehr ist immer Verlass, stellte Bürgermeister Bernd Fessler fest und lobte die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrfrauen- und Männer. Auch Kommandant Günter Rausch war von der Leistung der Prüflinge begeistert und bedankte sich bei Marlene Meindl und den Männern für ihre großartige Leistung. Die Leistungsabzeichen in gold/rot erhielten Marlene Meindl und Peter Huber. Gold/blau erhielt Josef Garnreiter und Silber Andreas Aigner, Georg Baumann, Ludwig Lechert und Tobias von Waaden. Das Zeichen in bronze erhielten Johannes Krämer und Korbinian Zacherl.

 

Freigegeben in Presseberichte

Die Nachbarschaftshilfe Großkarolinenfeld hat bereits große Pläne für die Verwendung der großzügigen Spende des Maibaumvereins Tattenhausen. Mit den 1500 Euro werden unter anderem altersgerechte Armlehnstühle und Bewegungsmaterial angeschafft. In diesem Jahr wurde in Tattenhausen ein großes Maibumfest gefeiert und ein Maibaum auf dem Dorfplatz aufgestellt. Den Erlös brachten Matthias Stecher (links) und Georg Weichselbaumer (rechts) in Scheckform nach Großkarolinenfeld. Die Pflegedienstleiterinnen (von links) Marianne Dußmann und Christine Boos mit der Vorsitzenden und 2. Bürgermeisterin Lilo Wallner freuten sich über die Gabe.

Freigegeben in Presseberichte
Montag, 19 August 2019 11:15

Sommerkonzert in Großkarolinenfeld

„Unsere schönsten Lieder“ war das Sommerkonzert des Singkreises Großkarolinenfeld überschrieben. Unter der Leitung von Wiltrud Rothmayer sang der Singkreis in der Aula der Grundschule Sommerlieder von der Klassik über das Deutsche Volkslied bis hin zu alpenländischen Liedern, die von den zahlreichen Besuchern mit Freude und Begeisterung aufgenommen wurden. Eröffnet wurde der musikalische Reigen mit dem Lied „Sonne, Sonne scheine“ aus des Knaben Wunderhorn von Armin Knab. Es fügte sich das Lied „Wie lieblicher Klang“ von Felix Mendelsohn-Bartholdy und „Im Walde“ von Walter Rein harmonisch ein. Vor dem gemeinsamen gesungenen Lied „ Auf´m Bergle bin i gsessen“ sang der Chor noch „Nachts im Walde“ von Joan Knieriem. Es folgten noch die beiden Liebeslieder „So hab ich doch die ganze Woche“ und „Der Gang zum Liebchen“ von Johann Brahms. Auch das Lied " Blaubeeren" aus dem Schwedischen passte in diese sommerliche Atmosphäre. Zum Träumen war das Lied "Drömarna" des finnischen Komponisten Jean Sibelius, dessen Text Wiltrud Rothmayer ins Deutsche übersetzte. Bevor es in den alpenländischen Teil des Konzertes überging sangen die sechs Damen und der eine Herr „La Paix“ von Georg Friedrich Händel. Die Musikgruppe mit Olga Holy (Akkordeon), Wiltrud Rothmayer (Flöte), Dorothe Maiwald, Aurelia Franke (Querflöte) und Bastian Rothmayer (Bassgeige) leitete mit dem „ Hirschbichler Landler“ und dem „Sebastian Menuett“ aus dem Ebersberger Volksmusikarchiv in den alpenländischen Teil des Konzertes über.. Beschwingt und heiter sang der Singkreis die beiden Lieder „Ja, weil du so schee tanzen konnst“ und“ Nachtn hot`s Wachtei gschlong“ aus dem Fischbachauer Liederbüchl der Kathie Greinsberger. Darauf folgte „Amal da Wind sein“ vom Kärntner Komponisten Günter Mittergradenegger. Den Abschluss des alpenländischen Teiles bildete das Lied „ Is a Zeit“ von Bartl und Berta Margreiter. Das begeisterte Publikum forderte mit langanhaltendem Applaus immer wieder Zugaben, die ihnen gern gewährt wurden. Chor und Besucher ließen dann gemeinsam dieses Sommerkonzert mit dem Lied „Shalom“ ausklingen.

Freigegeben in Presseberichte
Home Neuigkeiten Artikel nach Datum gefiltert: Sonntag, 18 August 2019

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)


Diese Seite benötigt Cookies. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?