Sterbeverein gibt auf

Freitag, 31 Januar 2020 07:12
Die letzten Vorstandsmitglieder des Sterbekassenvereins (von links) 1.Vorstand Werner Lechert, Kassenverwalterin Tanja Schmid und 2. Vorstand Peter Mayer, die den Verein notgedrungen auflösen mussten Die letzten Vorstandsmitglieder des Sterbekassenvereins (von links) 1.Vorstand Werner Lechert, Kassenverwalterin Tanja Schmid und 2. Vorstand Peter Mayer, die den Verein notgedrungen auflösen mussten

Der “Sterbekassenverein – Unterstützungsverein auf Gegenseitig Großkarolinenfeld“ musste sich notgedrungen auflösen. In der außerordentlichen Generalversammlung in den Max-Joseph-Stuben beschloss eine kleine Gruppe Mitglieder, nach Satzung die erforderliche Mitgliederzahl, den Verein nach 119 Jahren aufzulösen. Vorstand Werner Lechert, der den Verein 20 Jahre führte und seit 36 Jahren in der Vorstandschaft mitwirkte, stellte sich mit den übrigen Vorstandsmitglieder, wie 2. Vorstand Peter Mayer, Schriftführerin und Kassenverwalterin Tanja Schmid, die 20 Jahre die Kasse führte, mit den Beisitzern nicht mehr zur Wahl. Trotz intensivsten Bemühungen konnte keine neue Vorstandschaft unter den 238 Mitgliedern gefunden werden. In letzter Zeit zahlte der Verein für jede Beerdigung 250 Euro an die Hinterbliebenen aus. Das System der Gegenseitigkeit bestand da-rin, dass jedes Mitglied für jeden Todesfall eines Mitglieds einen Euro zu zahlen hatte. Waren es 1984 noch 530 Mitglieder, so sind im Laufe der Zeit durch die Sterbefälle die Mitglieder immer weniger geworden. Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde fanden nicht mehr zum Verein. Alle diese Kriterien führten schließlich zur Auflösung. Im Mai 1901 lud der Vorstand des Christlichen Arbeiter- und Kranken Unterstützungsverein Großkarolinenfeld, Mathias Friedl, zu einer Versamm-lung mit dem Ziel ein, einen Sterbekassenverein als Unterstützungsverein auf Gegenseitig zu grün-den. Der katholische Pfarrer Finster verfasste damals eine Satzung, die mit einigen Veränderungen, heute noch Gültigkeit hat. Im Laufe der Jahre haben sich zahlreiche Frauen und Männer Großkaro-linenfelds in diesem Verein, zum Wohle der Mitmenschen engangiert. Heribert Greiner, der die Versammlung leitete, musste dann über die Auflösung abstimmen lassen. Einstimmig wurde der Auflösung des Vereins zugestimmt. Er bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern, die in ehren-amtlicher Weise ihre ganze Kraft in die Führung dieses Unterstützungsvereins eingebracht hatten. Sei es Vorstand Werner Lechert und Kassenverwalterin Tanja Schmid und Gerda Hannes, die noch manche Beiträge zu Fuß von Haus zu Haus einsammelte. Auch 2. Vorstand Peter Mayer und die Kassenprüfer Anna Lechert und Sepp Kleinmeier engagierten sich hervorragend für diese gute Sa-che. Es war eine hilfreiche und soziale Einrichtung besonderer Art in der Gemeinde, die es nun lei-der nicht mehr gibt, so Greiner zum Abschluss der Versammlung.


Weitere Informationen

  • Informationsquelle: OVB
  • Text und Foto: Greiner

Gelesen 64 mal

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)


Diese Seite benötigt Cookies. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?