Neuigkeiten
Scharenweise kamen die Besucher um bei der Einweihung des Lehrbienenstandes in Großkarolinenfeld dabei zu sein. Andreas Sollinger, Vorstand des Bienenzuchtvereins Großkarolinenfeld, war hocherfreut eine so große Anzahl Bienenfreunde begrüßen zu können. Er bedankte sich bei allen Spendern, die es ermöglichten diesen Bau zu errichten. Als Ehrengäste kamen die Bienenprinzessin Doris, Bürgermeister Bernd Fessler, Großkarolinenfeld und Hans Holzmeier, Schechen, Landtagsabgeordneter Otto Lederer sowie die Kreisvorsitzende des Bienenzuchtverbandes Rosenheim Angela Sollinger. Bei strahlendem Sonnenschein begannen die Feierlichkeiten mit einer ökumenischen Andacht, die der katholische Pfarrer Drago Curic und der evangelische Pfarrer Richard Graupner hielten. Sie segneten das Haus, das Land und die Menschen. Musikalisch wurde die Andacht vom“ Irrter Trio“ umrahmt. Bürgermeister Bernd Fessler ging in seinem Grußwort auf die Bereitschaft des…
Eine Gruppe aus der Pfälzer Partnergemeinde Westheim kam, unter Führung von Bürgermeisterin Inge Volz zu Besuch nach Großkarolinenfeld. Sie logierten beim Mesnerwirt in Marienberg. Heimatpfleger Heribert Greiner, der 1980 die ersten Kontakte mit der Pfalz knüpfte, kam mit einem Empfangskomitee, darunter Bürgermeister Bernd Fessler , um die Gäste willkommen zu heißen. Seitdem herrscht ein reger Austausch zwischen den Partnergemeinden. Mit dabei war das Sängerquartett des Männergesangvereins, unter der Leitung von Jürgen Behrens, die die Gäste mit ihren Liedern begeisterte.
Das 32. Dorffest in Großkarolinenfeld war wieder ein voller Erfolg. Die Besucher kamen in Scharen und im nu waren alle Plätze auf dem Kolbererplatz, im Herzen von Großkarolinenfeld voll besetzt. Die Maibaumküche bot wieder bayerische Schmankerl und der große Renner war der frische Flammkuchen aus dem historischen Backofen. Die Steckerlfische waren schon um 20 Uhr ausverkauft. Auch das Kuchenbuffet war bald geräumt. Neben dem süffigen Auerbräubier, das die Feuerwehr Maß für Maß ausschenkte, war auch der Weinstand ständig umlagert. Bei diesem traditionellen Fest für die ganze Familie kamen auch die Kinder nicht zu kurz. Sie hatten Spaß an den verschiedenen Spielen auf der Wiese am Rande des Festes. Auch eine Gruppe aus der Pfälzer Partnergemeinde besuchte das Fest und feierte…

Solarkataster Rosenheim

Montag, 16 Juli 2018 09:42
Solarkataster Rosenheim Ist Ihr Dach für eine Solaranlage geeignet? Sehr geehrte Damen und Herren, die Gemeinde Großkarolinenfeld hat sich an der Erstellung eines Solarkatasters für den Landkreis Rosenheim beteiligt. Das Kataster ist nun online und bietet den Haubesitzern die Möglichkeit kostenlos Hinweise über Einstrahlung und Verschattung der jeweiligen Gebäude zu erhalten. Außerdem besteht die Möglichkeit einer Wirtschaftlichkeitsberechnung von Solaranlagen auf dem Dach. Die Berechnung ist leicht verständlich und das Tool intuitiv bedienbar. Die ausgewerteten Informationen können sofort gedruckt und nicht nur von Hausbesitzern, sondern auch von Banken, Handwerkern und Klimaschutzmanagern als wirkungsvolles und präzises Planungs- und Marketinginstrument genutzt werden. Nähere Informationen unter www.solarkataster-rosenheim.de Ihr Bauamt Gemeinde Großkarolinenfeld

DSL-Ausbau im Außenbereich

Dienstag, 03 Juli 2018 00:00
Derzeit baut die Telekom Deutschland im Außenbereich eine Glasfaserinfrastruktur für die DSL-Versorgung auf.
„40 Jahre Nachbarschaftshilfe- Eine Erfolgsgeschichte“, wurde in Großkarolinenfeld eine Woche lang gefeiert. Höhepunkt war der Festabend in der Max- Joseph-Halle, die bis auf den letzten Platz mit Gästen besetzt war. Unter den Klängen des Musikstückes „Einzug der Gladiatoren“ zogen die Mitarbeiterinnen in die Halle und eröffneten damit den Festabend. Die Pflegekräfte waren in Orange, die Hauswirtschaftlerinnen in Grün und das Betreuungspersonal in lila gekleidet. Bei der Begrüßung der Gäste zog 1. Vorsitzenden Lilo Wallner parallelen der Mitarbeiterinnen zur Musik von Guiseppe Verdi. Auch unsere Mitarbeiterinnen kämpfen nicht selten wie Gladiatoren gegen alle möglichen Probleme, Hindernisse, Widrigkeiten und von Schneesturm bis Hagel auch oft gegen Naturgewalten. Aber sie bewältigen alles, so die Vorsitzende. 40 Jahre Nachbarschaftshilfe sei eine Geschichte engagierter Mitarbeiterinnen…
90 Jahre Freiwillige Feuerwehr Jarezöd wurde auf dem Anwesen des 1. Vorstandes Markus Krichbaumer in Bichl gefeiert. Eingeleitet wurden die Feierlichkeiten mit einem Festgottesdienst, der wegen des starken Regens in der Halle stattfinden musste, zelebriert von Pfarrer Georg Neumaier und assentiert von Diakon Klaus Schießl von der Stadtkirche Bad Aibling. In seiner Festpredigt zog Pfarrer Neumaier Pararellen von der Ausstattung eines Feuerwehrautos zum Glauben in der Kirche. Musikalisch umrahmt wurde der Festgottesdienst von der Dreder Musi. Zu diesem Jubiläum konnte Markus Krichbaumer Abordnungen er Feuerwehren, Großkarolinenfeld, Tattenhausen, Ellmosen, Tuntenhausen, Ostermünchen. Lampferding und Marienberg willkommen heißen. Unter den Ehrengästen waren Bürgermeister Bernd Fessler, Gemeinderäte, Kreisbrandinspektor Klaus Hengstberger, Kreisbrandmeister Rudolf Huber und Landtagabgeordneter Otto Lederer. Als Geburtstag sei der 11. November 1928…

Wohin geht der Weg der „Neuen Alten“?

Mittwoch, 06 Juni 2018 10:59
Zu diesem Thema hat die Seniorenbeauftrage der Gemeinde Großkarolinenfeld, Wiltrud Rothmayer, zum allwöchentlichen Seniorentreff im evangelischen Pfarrstadel die Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer, Frau Christine Degenhart eingeladen. Frau Rothmayer wollte damit den politischen Mut der alten Menschen im Ort anregen. Und sie begann auch gleich mit dem geflügeltem Ausspruch der amerikanischen Schauspielerin Bette Davis: „Alter ist nichts für Feiglinge“. Sie fuhr fort. Alte Menschen müssen in unserer schnelllebigen Zeit viel Neues lernen. Sie sollen auch möglichst lange brauchbar sein. Dabei wies Frau Rothmayer auf die "Gesetzliche Grundlage für die Entwicklung des Seniorenpolitisches Gesamtkonzepts“ des Landkreises Rosenheim hin. Der Landkreis habe sich verpflichtet, durch eine kompetente „Steuerungsgruppe“ die Umsetzung der Maßnahmeempfehlungen zu begleiten. Dies sei ein vorsichtiger Anstoß zu einer Erweiterung der…

Fronleichnam in Großkarolinenfeld

Mittwoch, 06 Juni 2018 10:49
Im Zweijahresrhythmus mit Tattenhausen zogen die Großkarolinenfelder Gläubigen heuer am Sonntag nach dem Fronleichnamstag durch die Straßen des Ortes. Pfarrer Drago Curic, begleitet von den Vereinen mit ihren Fahnen, Kirchenchor, Bürgermeister, Gemeinderäte und Kommunionkinder mit zahleichen Gläubigen, trug das Allerheiligste durch das Unterdorf und Karolinenstraße, vorbei an festlich geschmückten Häusern. An den vier Altären wurde ein Kapitel der Heiligen Schrift verlesen und der Pfarrer spendete den Segen über Menschen, Wald und Flur. Musikalisch wurde der lange Prozessionszug von der „Kolberer Dorfmusi“, die auch den Festgottesdienst gestaltete, begleitet.
9 junge Christinnen und Christen ließen sich in der vollbesetzen evangelischen Karolinenkirche in Großkarolinenfeld konfirmieren. „Ihr habt das Bekenntnis zu unserem Glauben und zu unserer Kirche abgelegt und durch die Konfirmation werdet ihr jetzt vollwertige Mitglieder unserer Kirchengemeinde werden, so Pfarrer Richard Graupner bei seiner Festpredigt. Während Pfarrer Richard Graupner die einzelnen Konfirmanden segnete, verlasen die Konfirmanden des vergangenen Jahres den einzelnen Konfirmandenspruch der neuen Konfirmanden und hängten ihnen das Kreuz zur Erinnerung über. Den Willkommensgruß der Gemeinde sprach Stellvertretender Vertrauensmann des Kirchenvorstandes Dr. Helmut Neuberger und Wortgottesdienstleiterin Petra Neumeyer von der katholischen Nachbargemeinde sprach ein Grußwort. Musikalisch umrahmt wurde der Festgottesdienst vom Kirchenchor, unter der Leitung von Annette Steinbauer und Diethart Stecher mit dem Saxophon.
Home Neuigkeiten

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)


Diese Seite benötigt Cookies. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?