Neuigkeiten
Mit großer Freude malten die 104 Kinder der Gruppe Mittagsbetreuung des Familienvereins 400 Eier für einen Osterbrunnen. Unter der Leitung von Vorsitzender Nicole Teufel (rechts) und Teammitglied Maria Schmidbauer (links) ist dann erstmals in Großkarolinenfeld ein Osterbrunnen aufgestellt worden. Er ist ein Schmuckstück auf dem Kolbererplatz im Zentrum von Großkarolinenfeld geworden. Bürgermeister Bernd Fessler und Schulleiter Sven Friedl, die bei der Einweihung dabei waren, freuten sich über die besondere Idee eines Osterbrunnens. Durch den Wintereinbruch waren kaum Blumen zu bekommen so spendete das benachbarte Blumengeschäft Ollesch den Blumenschmuck für. Einweihungsfeier durch die Kinder
Die Proben laufen beim Theaterverein Großkarolinenfeld bereits auf Hochtouren „Gspenster-Macher" heißt der lustig-makabere Schwank von Ralph Walter, den die Laienschauspieler, unter der Regie von Wolfgang Himmelstoß und Bernhard Schlosser über Ostern in der Max.-Joseph-Halle aufführen werden. Sie Versprechen ein vergnügliches Theatervergnügen. Schippe (Markus Schrank) und Schaufe (Ossi Härter) sind zwei skurrile, aber lustige Totengräber im tristen Moortaler Moos, die gerade so ihr auskommen haben. Abgesehen vom Knecht Leo (Adrian Fessler) werden sie von jedermann gemieden. Ebenso von der Dorfverrückten Philomena(Rosi Beutlrock) oder der resoluten Moorwirtin Rosa (Petra Utz) , in deren heruntergekommen Dorfschenke sich alles abspielt. Eines Tages müssen die beiden „Graberer“ erfahren, dass ihr spärliches Gehalt gestrichen wird, dafür eine geringe Prämie pro Begräbnis bezahlt wird. Also gilt nur…
Landesamt für Statistik sucht noch Haushalte, die gegen eine Geldprämie von mindestens 85 Euro an der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 teilnehmen Alle fünf Jahre wird deutschandweit die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) durchgeführt. Die Erhebung liefert auch Informationen über die Verbrauchsausgaben privater Haushalte. Auf Basis dieser Zahlen werden die Regelbedarfe ermittelt. Um die Preisentwicklung und die Veränderungen im Konsumverhalten von Haushalten korrekt widerspiegeln zu können, muss deswegen die Einkommens- und Verbauchsstichprobe alle fünf Jahre aktualisiert werden. 2018 ist es wieder soweit! Mitmachen lohnt sich dabei doppelt: Zum einen profitieren die teilnehmenden Haushalte von einem ausführlichen Überblick über ihre finanzielle Situation. Zum anderen erhalten sie als Dankeschön für ihre Beteiligung an der EVS eine Geldprämie in Höhe von mindestens 85 Euro.…

Sperrung Kolbergstraße

Mittwoch, 14 März 2018 07:39
Aufgrund von Kanal- und Straßenbauarbeiten im Bereich des Rathauses ist die Kolbergstraße ab 12.03.2018 bis voraussichtlich 10.04.2018 für den Gesamtverkehr gesperrt. Der Ortsteil Kolberg ist über Riedhof bzw. Schlimmerstätt anzufahren. Fußgänger werden gebeten den ausgeschilderten Ersatzweg über den Volksfest- und Kinderspielplatz zu benutzen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Malwettbewerb am Ostermarkt

Freitag, 09 März 2018 06:59
Begleitend zum Ostermarkt der Hobbykünstler in Großkarolinenfeld, lud der Kunstverein KaroArt Kinder zu einem Malwettbewerb ein. Thema war. Auf dem Bauernhof.72 Kinder gaben ihre Bilder ab. 2. Bürgermeisterin Lilo Wallner (links) nahm in Beisein der Vorsitzenden Uschi Heilmann (rechts) die Preisverteilung vor. Die strahlenden Sieger stellten sich mit ihren Kunstwerken zu einem Erinnerungsfoto.

Feuerwehr Dred hielt Jahreshauptversammlung

Dienstag, 06 März 2018 12:55
121 Mann in 12 Einsätzen waren im vergangenen Jahr unterwegs, berichtete Kommandant Josef Wallner von der Freiwilligen Feuerwehr Jarezöd bei der Jahreshauptversammlung beim Wirt von Dred. Neben einigen Brandeinsätzen wurden wir überwiegend zu Technischen Hilfeleistungen, wie Beseitigung von Sturmschäden und Verkehrssicherungen gerufen. Ein Einsatz zu dem wir gerufen wurden bewegte die Wehrmänner besonders. Das war ein Verkehrsunfall gegen Mitternacht. Ein Auto prallte, vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit, an einen Baum und 2 Leichtverletzte mussten geborgen werden. Des Weiteren berichtete der Kommandant von der Besichtigung des Feuerwehrhauses durch die Inspektion. Bemängelt wurde dabei, dass weder ein WC noch eine Heizung vorhanden seien. Auch an   ausreichenden Lagerräumen und Garderoben mangele es. Im vergangen Jahr seien Schulungen mit dem Thema Brandfahnder im Einsatz und…

Sänger trafen sich zur Jahreshauptversammlung

Dienstag, 27 Februar 2018 14:45
Eine Vorschau auf das Sängerjahr 2018 gab Dirigentin Evi Mittermeier in der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Großkarolinenfeld ab. In den monatlich stattfinden Proben, so die Dirigentin, sollen die Lieder für eine gesangliche Mitwirkung am Volkstrauertag mit Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitgliederm in der katholischen Pfarrkirche am 18. November, am Christkindlmarkt den 9. Dezember, an der Waldweihnacht bei der Mariengrotte in Kleinkarolinenfeld, am 16. Dezember und beim Weihnachtssingen auf dem Friedhof am Heiligen Abend, geprobt werden. Am 16. und 24. Dezember sei sie verhindert, dafür wird Jürgen Behrens den Chor leiten. Vorstand Albert Schnitzer, der zur Versammlung eine große Schar Sänger begrüßen konnte, bedankte sich bei Evi Mittermeier mit einer Orchidee für die erfolgreiche Probenarbeit im vergangenen Jahr. Die Sängerauftritte seien von…

Musik und Lieder zur Fastenzeit

Montag, 26 Februar 2018 07:43
“So sehr hat Gott die Welt geliebt“ war das Passionskonzert zur Einstimmung in die Fastenzeit vom Singkreis Großkarolinenfeld, unter der Leitung von Wiltrud Rothmayer, überschrieben. Einleitend spielte die Musikgruppe mit Olga Holy am Klavier, Aurelia Franke, Querflöte, Sebastian Rothmayer Bass und Wiltrud Rothmayer mit der Flöte „Jesus bleibt meine Freude“ von Johann Sebastian Bach. Darauf sang der Chor das alte Passionslied von Friedrich von Spee „In stiller Nacht zur ersten Wacht“. Frau Rohtmayer versteht es alle Jahre wieder bei dieser besinnlichen Stunde in der katholischen Pfarrkirche Hl. Blut Lieder und Melodien aus verschiedenen Epochen einfließen zu lassen. Wie etwa das Volksstück „Das bittere Leiden“ aus dem Jahre 1840. Anschließend spielte die Musikgruppe das Lied „Da Jesus in den Garten ging“…
„Die hölzerne Jungfrau“ ein lustig-frivoles Stück das die Theatergemeinschaft Tattenhausen, unter der Spielleitung von Tina Baumann und Christian Gambus heuer aufführt, macht in Tattenhausen Station. Schon beim ersten Akt flogen den 10 Laienschauspielern, die das Stück brillant spielten, die Herzen der Zuschauer im ausverkauften Saal des Gasthauses „Zum Bräu“ zu. Die Pointen trafen auf den Punkt und daher spendeten die begeisterten Besucher immer wieder Szenenapplaus. Die Darsteller spielten nicht nur Theater, sie lebten förmlich in ihrer Rolle. Nun zum Stück. Die Gemeinderäte Weidinger (Christian Baumann), Kopplinger (Ludwig Maier) und Rammel (Michael Stecher) beraten über die Teilnahme am Trachtenzug. Dazu benötigt man das notwendige Gwand und ein Brautpaar. Eine Trachtenschneiderin ist schnell organiesiert, aber ein echtes Brautpaar in Tattenhausen zu finden…
Auf der Tagesordnung der 31.Hauptversammlung des Theatervereins Großkarolinenfeld stand die Neuwahl der Vorstandschaft. Unter der Wahlleitung mit Bürgermeister Bernd Fessler, Sigfried Strehle und Heribert Greiner wurden von den zahlreich anwesenden Mitglieder zum 1. Vorsitzenden Ludwig Härter und zu seinem Stellvertreter Wolfgang Himmelstoß gewählt. Neuer Kassenverwalter wurde Otto Fischbacher und Schriftführerin Martina Dietersberger. Das Amt des Jugendleiters übernahm Ramona Härter .Zu Beisitzern wurden Laura Schrank, Michael Jegg, Andi Hafer und Andreas Hinkel gewählt. Wieder gewählt wurden Elfriede Strasser und Rosi Beutelrock zu Revisoren. Nach dem Kassenbericht des scheidenden Kassier Wolfgang Himmelstoß, der einen ausgeglichenen Haushalt vorlegte, ließ der kommissarische Schriftführer Andi Hinkel das Vereinsgeschehen in kurzen Worten Revue passieren. Die Revisoren Rosi Beutlrock und Elfriede Strasser bescheinigten dem Kassier eine ordentliche…
Home Neuigkeiten

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)


Diese Seite benötigt Cookies. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?