Neuigkeiten

Zur Jahreshauptversammlung der Musikschule Großkarolinenfeld, die seit vielen Jahren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Kulturgut Musik in der Gemeinde vermittelt, konnte Vorsitzende Sophia Huber eine große Anzahl Mitglieder begrüßen. Wie Musikschulleiter Stefan Hutter berichtete, werden zur Zeit 141 Schüler von 11 Lehrern unterrichtet. Während der Blockflötenunterricht und die musikalische Früherziehung rückläufig seien, herrsche rege Nachfrage nach Kurse in Gitarre, Geige und Klavier. Bei den Querflöten,- Schlagzeug,-, Zither,-E-Gitarre,- und Saxaphonkursen gäbe es kaum Schwankungen. Sie seien immer gut besucht. Im letzen Jahr habe die Nachfrage von Erwachsenen nach Musikunterricht stark zugenommen. Die Unterrichte fänden hauptsächlich am Abend und samstags statt. Auf die Präsentationen der Musikschule eingehend berichtete Hutter von den einzelnen Vorspielveranstaltungen der Schüler. Beim Seniorenclub der Arbeiterwohlfahrt gestaltete ein Instrumentalensemble einen fröhlichen Nachmittag. Dann fand noch ein Lehrerkonzert, das sehr gut besucht gewesen sei, statt. Am Tag der offenen Tür klang aus allen Räumen der Musikschule, die im Kellergeschoss der Grundschule untergebracht ist, Musik. Die Kinder der musikalischen Früherziehung gaben im Foyer der Max-Joseph- Halle ein Konzert. Das Abschlusskonzert in der Max-Joseph- Halle, wo alle Schüler ihr Bestes gaben und großen Beifall ernteten, sei wieder sehr gut besucht gewesen. Neben einem Auftritt im Kontaktstadel der Nachbarschaftshilfe seien die Schüler noch am Christkindlmarkt aufgetreten. Zum Abschluss des laufenden Jahres seien noch die Schnuppertage vom 26. bis 30. Juni, ein Konzert der musikalischen Früherziehung am 13. Juli und das Abschlusskonzert am 16. Juli in der Max-Joseph-Halle eingeplant. Die Anmeldung für das kommende Schuljahr 2017/18 sei am 4. Juli. Stefan Hutter bedankte sich bei dem Hausmeisterehepaar Kraus für die freundliche Unterstützung und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde, die immer eine offenes Ohr für seine Belange haben. Auch die neue Leiterin der Mittagsbetreuung, Frau Nicole Teufel, sei sehr kooperativ und bereit Probleme zu lösen. Das gute Klima unter den Lehrerinnen und Lehrer sei besonders hervorzuheben. Kassenverwalter Peter Feicht legte einen zufriedenstellenden Kassenbericht vor. Daraufhin bestätigten die Revisoren Christina Gschirr und Günter Schramm den Kassier eine ordentliche und saubere Buchführung. Zum Schluss der Versammlung gab Vorsitzende Sophia Huber den Anwesenden noch die Anregung mit auf den Weg, sie möchten sich über die weitere Zukunft der Musikschule Gedanken machen. Denn der immer größer werdende Aufwand sei von der ehrenamtlich tätigen Vorstandschaft kaum noch zu bewältigen.

Freigegeben in Presseberichte

Das St. Petersburger Kosaken Vokalensemble machte auf ihrer Deutschlandtournee in Großkarolinenfeld Station. Unter dem Titel „Russische Seele“ sangen Rimma Egotistin (Mezzo Sopran) Wladimir Motigulin (Tenor), Alexsey Busakim (Bariton) und Felix Zaretsky (Bass) orthodoxe Kirchenlieder aus ihrer Heimat. Dazwischen erzählte Alexsey Busakim von den Abläufen eines orthodoxen Gottesdienstes. Zum Abschluss des Russischen Chorkonzerts in der vollbesetzen katholischen Pfarrkirche Hl. Blut sangen sie das bekannte Volkslied „Kalinka, Kalinka, Kalinka moya“ und Pfarrer Drago Curic sowie die Besucher bedankten sich mit stehenden Applaus.

Freigegeben in Presseberichte
Home Neuigkeiten Artikel nach Datum gefiltert: Mittwoch, 07 Juni 2017

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)