Neuigkeiten
Montag, 12 Juni 2017 12:09

Konfirmation in Großkarolinenfeld

„Ihr habt euren Glauben bekannt. Wollt ihr unter Jesus Christus eurem Herrn, leben, im Glauben an in wachsen und als evangelische Christen in seiner Gemeinde bleiben“ Mit dieser Frage konfirmierte Pfarrer Richard Graupner in der evangelischen Carolinenkirche von Großkarolinenfeld 14 junge Christinnen und Christen. Bei der Vielzahl von Angehörigen wäre die Karolinenkirche für einen Konfrimationsgottesdienst zu klein gewesen, daher fand die Konfirmation in zwei getrennten Gottesdiensten statt. Unter den Klängen der Ouvertüre aus Suite 1 (Wassermusik) von G. F. Händel,. gespielt von Annette Steinbauer an der Orgel und Uwe Bauer mit der Trompete, zogen die Konfirmanden in die festlich geschmückte Karolinenkirche ein. Den Willkommensgruß für die evangelische Kirchengemeinde sprach der stellvertretende Vertrauensmann Dr. Helmut Neuberger und für katholische Nachbargemeinde Dr. Johannes Schroeter und Sophia Huber mit den Worten „Ihr habt jetzt die Konfirmation hinter euch und ich verspreche euch es ist ein wunderbarer Anfang als Christ.

Freigegeben in Presseberichte

„Onkel Albert wo bist du?

dein Platz im Therapiegarten ist leer

wir vermissen dich alle so sehr“,

dichtete eine Besucherin der Tagesbetreuung und drückte damit die Enttäuschung aller aus.

Seit dem Frühlingsfest in Großkarolinenfeld ist der Therapiegarten des Kontaktstadels an der Bahnhofstraße verweist. „Onkel Albert“, der seit zwei Jahren seinen festen Platz im Garten hatte, wurde geklaut. Lediglich ein Gummistiefel ist noch zurückgeblieben. Überall wurde er schon gesucht und noch nicht gefunden. Vor allem die Besucher der Tagesbetreuung sind sehr traurig darüber, dass er fehlt. Am Tag der offenen Tür der ökumenischen Nachbarschaftshilfe, der am Samstag, 24. Juni stattfindet, wünschen sich alle Mitarbeiter und vor allem die Besucher der Tagesbetreuung, dass ihre „Vogelscheue“ bis dahin wieder an seinem Platz steht.

Bild. Onkel Albert stand 2 Jahre im Therapiegarten- jetzt fehlt er.

Freigegeben in Presseberichte

„Onkel Albert wo bist du?

dein Platz im Therapiegarten ist leer

wir vermissen dich alle so sehr“,

dichtete eine Besucherin der Tagesbetreuung und drückte damit die Enttäuschung aller aus.

Seit dem Frühlingsfest in Großkarolinenfeld ist der Therapiegarten des Kontaktstadels an der Bahnhofstraße verweist. „Onkel Albert“, der seit zwei Jahren seinen festen Platz im Garten hatte, wurde geklaut. Lediglich ein Gummistiefel ist noch zurückgeblieben. Überall wurde er schon gesucht und noch nicht gefunden. Vor allem die Besucher der Tagesbetreuung sind sehr traurig darüber, dass er fehlt. Am Tag der offenen Tür der ökumenischen Nachbarschaftshilfe, der am Samstag, 24. Juni stattfindet, wünschen sich alle Mitarbeiter und vor allem die Besucher der Tagesbetreuung, dass ihre „Vogelscheue“ bis dahin wieder an seinem Platz steht.

Bild. Onkel Albert stand 2 Jahre im Therapiegarten- jetzt fehlt er.

Freigegeben in Presseberichte
Home Neuigkeiten Artikel nach Datum gefiltert: Sonntag, 11 Juni 2017

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)