Obst- und Gartenbauverein Großkarolinenfeld hielt Jahreshauptversammlung

Montag, 03 April 2017 07:25
Zweiter Vorstand Alois Benkard überreichte den Jungimkern  Bastian Krieger und Ursula Krichbaumer eine Urkunde und einen Betrag als Starkapital Zweiter Vorstand Alois Benkard überreichte den Jungimkern Bastian Krieger und Ursula Krichbaumer eine Urkunde und einen Betrag als Starkapital

Den Arbeitsplan 2017 stellte Vorsitzende Ursula Krichbaumer den zahlreichen Besuchern, darunter die Kreisverbandsvorsitzende Franziska Kröll und die Kreisverbandsvorsitzende der Imker Angela Sollinger, in der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Großkarolinenfeld vor. Nachdem im Haushaltsplan und Wirtschaftsplan heuer keine großen Ausgaben geplant seien, ging die Vorsitzende auf den Bienenlehrstand ein. Sie sei stolz, dass in der Gemeinde ein Bienenzucht und Bienenlehrstand am Bauhof in der Marienbergerstraße errichtet werden soll. Der Verein wird dieses Unternehm mit 2x 500 Euro unterstützen. Neben der Ausbildung von Imkern seien auch Führungen für Gruppen, Kindergärten, Schulklassen und Ferienprogramme vorgesehen. Zum Thema Biodiversität, das auf den Wildblumenwiesen Bienen und anderen Insekten Nahrung und Nistplätze bietet, sei die Aktion erfolgreich durchgeführt worden. Sie dankte Alois Benkard, der mit großem Engagement die Pflanzung am Friedhofspark, der Pfarrwiese durchgeführt hatte. Ein Paradebeispiel sei die Gestaltung des Westheimer-Platzes. Ein besonderes Lob zollte sie der Gemeinde und dem Bauhof, die jetzt auch ihr grünes Herz endeckten, für die tatkräftige Unterstützung. Für das kommende Jahr, so die Vorsitzende, werde wieder ein interessantes Kursprogramm angeboten. Die Obstschneidekurse mit Ludwig Höglauer und die Schmalznudelbackkurse seien bereits angelaufen. Am 1. April wird wieder die Aktion „Saubere Landschaft“ durchgeführt werden .Das Bepflanzen von Balkonkästen und Terrassen mit Alois Benkard ist am 22. April in der Gärtnerei Prentl eingeplant. Neu im Programm sei ein Töpferkurs mit Tanja Schmid am 29. April. Die Frühjahrslehrfahrt in die Orchideenwelt Raffeiner in Bozen, die wieder von Erika Huber und Alois Benkard vorbereitet wurde, findet am 6. Mai statt. In der Aktion „Blick über den Zaun, wird heuer die Auerbrauerei in Rosenheim, unter der Führung von Alfred Hupfauer, besucht. Das traditionelle Radifest, das heuer auf dem Kolbererplatz stattfindet, sei am 21. Juni. Am 17. November ist der Räucherkurs mit Karola Pelzl. Die Herbstlehrfahrt, unter der Führung von Peter Zaißl, geht am 30. September für 4 Tage nach Pilsen, Prag und Budweis. Die Herbstversammlung ist am 13. Oktober und zum Ende des Jahres findet noch die Adventfeier am 16. Dezember statt. Der Verein wird sich auch heuer wieder, so Ursula Krichbaumer, am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligen. Es geht wieder in das Wildnislager nach Bad Feilnbach und zum Erlebnisbauernhof der Familie Ellmaier nach Tattenhausen. Das Papierschöpfen in der Bastelwerkstatt und das Suppenfest beim Gemüsegärtner KUNTERBBUND sind fest im Programm. Das Biotop an der Aschach sei von den Kindern immer gut besucht gewesen. Die Jungimker Sebastian Krieger und Ursula Krichbaumer erhielten, ausgehändigt von 2. Vorstand Alois Benkard, eine Urkunde mit einem finanziellen Startkapital. Alois Benkard informierte die Gartler über die Gefahr des asiatischen Moschusbockkäfers und über die Schneckenfalle. Mit kurzen Worten. wie die Vorsitzende sagte, bedankte sie sich bei den Mitgliedern und der ganzen Vorstandschaft.“Ihr seid die Substanz vom Garternbauverein, egal was er macht“. Nach dem Schriftführerbericht, den Friedbert Knorek für die abwesende Schriftführerin Erika Huber vorlas, legte Kassenverwalterin Gerdi Zaißl den detaillierten Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Josef Ulbrich und Andreas Laika bescheinigten ihr eine saubere und ordentliche Buchführung.“Wir bleiben Gesund durch Wasser, Salz, Öl und Pflanzen“ war das Thema des Vortrages vom „Kräuter-Wastl, alias Sebastian Viellechner, Kräuterpädagoge aus Weyarn. An Hand von zahllosen Kräutern und Bäumen erläuterte er den Besuchern wie wertvoll unsere Naturpflanzen im heimischen Garten seien. Gerade der heimische Garten sei der Reichtum jedes Gartenbesitzers. Der Garten sei eine Naturapotheke so der Referent. Frühjahrsputz für Körper, Geist und Seele sei mit Kräutern äußert wertvoll. Eine große Auswahl von Gelee, Essig, Sirup, Liköre, Wein, Salben und Tinkturen, die er aus Gemüse und Früchten aus eigenem Garten in seiner Käuterwerkstatt herstellte, stellte er den Besuchern im Einzeln vor. Mit dem Hinweis auf den nächstjährigen Vortrag, der heimische Vögel zum Thema habe, schloss Vorsitzende Ursula Krichbaumer die Jahreshauptversammlung. Mit den Blumen der Tischdekoration in Händen traten die zahlreichen Besucher zufrieden den Heimweg an.



Gelesen 671 mal
Home Neuigkeiten Presseberichte Obst- und Gartenbauverein Großkarolinenfeld hielt Jahreshauptversammlung

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)