Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Jarezöd

Montag, 20 März 2017 10:06
Die neuen aktiven Mitglieder der Feuerwehr Jarezöd  Vinzenz Wagenstaller, Christina Garscha und Harry Medl von (links)  wurden  von Kommandant Josef Wallner und( rechts)  Vorstand Markus Krichbaumer in die wehr aufgenommen. Die neuen aktiven Mitglieder der Feuerwehr Jarezöd Vinzenz Wagenstaller, Christina Garscha und Harry Medl von (links) wurden von Kommandant Josef Wallner und( rechts) Vorstand Markus Krichbaumer in die wehr aufgenommen.

Von 14 Einsätzen im vergangenen Jahr berichtete 1. Kommandant Josef Wallner bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Jarezöd. Allein 8 Einsatz wurden mit den Kameraden von der Großkarolinenfelder wehr durchgeführt. Die Palette der aktiven Einsätze reichte vom Zugunglück in Bad Aibling über Wohnungsbrände und Beseitigung von Sturmschäden bis zu Verkehrsunfällen. Bei der Suche nach einer vermissten Person unterstütze unsere Mannschaft die Feuerwehr Großkarolinenfeld und ei Polizei. Mit den Wehren von Großkarolinenfeld und Tattenhausen seien Großübungen durchgeführt worden. Die Wehr gehören zurzeit aus 44 aktive Feuerwehrfrauen- und Männer an. Wir haben keine Nachwuchssorgen, denn heute Abend kommen wieder drei junge Menschen zur Wehr, so der Kommandant.

Auch aus unseren Reihen haben Feuerwehranwärter an der Truppausbildung im Feuerwehrhaus in Großkarolinenfeld mit Erfolg teilgenommen. Er bedankte sich bei der Gemeinde, die immer ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr habe. Schriftführer Alfred Riel ließ noch einmal das Vereinsjahr Revue passieren und Kassenwart Andreas Egger legte den Kassenbericht mit einem leichten Minus vor. Er begründete die Mehrausgaben mit der Anschaffung eines Flachansaugkorbes, der Ersatzbeschaffung von Seitenplanen, für Investitionen eines Anhängers und den Umbau des Feuerwehrfahrzeuges. Die Kassenprüfer Anton Paul und Christoph Lechner betätigten ihm eine ordentliche und saubere Buchführung.   Zu dieser Jahreshauptversammlung konnte Vorstand Markus Krichbaumer im Gasthof „Wirt von Dred“ neben den zahlreich in Uniform erschienenen Mitglieder auch Kreisbrandrat Richard Schrank Bürgermeister Bernd Fessler ,Ehrenbürger Heribert Greiner und Vertreter der Nachbarwehren aus Großkarolinenfeld und Tattenhausen begrüßen. Er bedankte sich für geleistete Arbeit der Vorstandschaft und das Vertrauen der Mitglieder. Daraufhin forderte er Kreisbrandrat Richard Schrank und Bürgermeister Fessler auf die Ehrung verdienter Mitglieder vorzunehmen. Gehet wurden für 25 Jahre treue zu Wehr Alfred Riel und Andreas Wallner und für 2o Jahre Gerätewart Konrad Krichbaumer. Die neuen Mitglieder Christina Garscha, die erste Frau seit mehr als 70 Jahren laut Aufzeichnungen, Harry Medl und Vinzenz Wagenstaller wurden herzlich in die Wehr aufgenommen. Vorstand Krichbaumer hatte einen ganzen Katalog von Punkten auf der Tagesordnung. Da war die Rede vom Führungszeugnis der   feuerwehr soll eien euse Wappen erhalten. Dafür diente als Vorlage das Gemeindewappen von Tattenhausen. Der Vorstand bedankte sich bei den freiwilligen Helfern bei der Renovierung des Feuerwehregerätehauses und bei der Raiffeisenbank Tattenhausen für die großzügige Spende. Er schloss in seinen Dank alle Spender beim Zugunglück in Bad Aibling mit einer. Die Mehrheit der Mitglieder sprach sich für die Durchführung eines Fests zur 90 Jahrfeier im Jahre 2018 und zur Abhaltung eines Feuerwehrfestes am 22. Mai in Bichler aus. Auch die Durchführung des Vereinsausfluges nach Südtirol fand Zustimmung. Im Verlauf der Versammlung wurden noch Martin und Stefan Krichbaumer zur Fahnenträger gewählt. Vorstand Krichbaumer lud noch zu einem gemeinsamen Iinformationsabernd zum Thema Patientnverfügung, Organspende und Vorsorge vollmacht ein. Die Feuerwehr sei eine Familienleistung so Bürgermeister Bernd Fessler in seinem Grußwort. Er bedankte sich bei den Wahlmännern für die vertrauensvolle Zusammen und Arbeit. Auch die Mitarbeit beim der Renovierung des Feuerwehrhause sei großartig gewesen. Kreisbrandrat Richard Schrank berichte von Neuerungen aus der Inspektion, wie Atemschutz, Alamierung, Digitalfunk und Rauchmelder. Zurzeit seien 6350 Frauen und Männer im Landkreis aktiv bei der Feuerwehr. Er lobte die gute Zusammenarbeit der Dreder Feuerwehr mit den Großkarolinenfeld Kameraden. Günter Rausch von der Großkarolinenfelder Wehr und Thomas Maierbacher aus Tattenhausen lobten die gute Zusammenarbeit und bedankten sich für die Mitarbeit beiden Einsätzen der Dreder Feuerwehr.


Weitere Informationen

  • Informationsquelle: OVB
  • Text und Foto: Greiner

Gelesen 376 mal
Home Neuigkeiten Presseberichte Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Jarezöd

Gemeindeamt

Gemeinde Großkarolinenfeld
Karolinenplatz 12
83109 Großkarolinenfeld
Telefon: 08031 / 5908-0
Telefax: 08031 / 5908-35
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 12.00 Uhr
Do. auch von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Standesamt ist Mittwochs geschlossen)